Siebenpunkt-MarienkäferNächste Einsatzzeit: Mai - September 2018

Coccinella septempunctata

12,50 €

Staffelpreise anzeigen

Menge Stückpreis
bis 12,50 € *
bis 12,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 bis 5 Werktage

Lieferform: Eier auf Folie für 10 m²

  • Artikel-Nr.: 2016h
  • Achtung: Nächste Einsatzzeit: Mai - September 2018
Blattläuse biologisch bekämpfen mit dem 7-Punkt-Marienkäfer Der 7-Punkt-Marienkäfer... mehr
Produktinformationen "Siebenpunkt-Marienkäfer"
Blattläuse biologisch bekämpfen mit dem 7-Punkt-Marienkäfer

Der 7-Punkt-Marienkäfer Coccinella septempunctata ist ein heimischer Nützling. Auffällig bei diesem 5 bis 9 mm großen Käfer sind seine sieben schwarzen Punkte auf den roten Flügeldecken. Die auffällige Färbung dient als Warnsignal für Fressfeinde, da Marienkäfer einen bitteren Geschmack haben. Die Anzahl der Punkte gibt allerdings nicht, wie oft geglaubt, das Alter des Käfers an. Der erwachsene Käfer ist fast Jedem als natürlicher Blattlausfeind bekannt. Noch gefräßiger sind allerdings die 3-9 mm großen, blauschwarzen, mit gelben Flecken gefärbten Larven des Marienkäfers.
Siebenpunkt-Marienkäfer gegen Blattläuse Einsatzzeit: sobald die ersten Blattläuse auftreten... mehr
Einsatz
Siebenpunkt-Marienkäfer gegen Blattläuse

Einsatzzeit: sobald die ersten Blattläuse auftreten
in Innenräumen, Wintergarten und Zimmer: ganzjährig
geschützt im Freien auf Balkon und Terrasse: ab Mai - September

Einsatzort:
- in Innenräumen, im geheizten Gewächshaus und Wintergarten an allen Pflanzen möglich
- im Freien an geschützten Stellen auf Balkon oder Terrasse.
Ein Einsatz an Bäumen ist nicht sinnvoll!

Einsatzbedingungen: Es werden Temperaturen von mindestens 15 °C benötigt. Fällt die Temperatur darunter, sind die Tiere nicht aktiv und fressen keine Blattläuse. Marienkäferlarven sind auch im Winter bei geringem Licht einsetzbar.

Bitte beachten: Marienkäfer vertragen sich nicht mit Ameisen. Ameisen müssen vor dem Nützlingseinsatz beseitigt werden, z.B. mit Ameisennematoden.
Geliefert werden die Marienkäfer als Eier. Eine Packung enthält mehrere Folienstücke mit... mehr
Anwendung
Geliefert werden die Marienkäfer als Eier. Eine Packung enthält mehrere Folienstücke mit Eigelegen. Die Larven schlüpfen bei 20 °C innerhalb weniger Tage. Sie sind anfangs kleiner als 1 mm und hellgrau.

1. Packung am Ausbringungsort öffnen.
2. Folienstücke mit Eigelegen vorsichtig entnehmen.
3. In die befallenen Pflanzen legen oder mit einer Wäscheklammer an der Folie am Blatt oder Blattstiel fixieren, möglichst nahe an den Blattläusen.
An schattige Stellen ausbringen, damit die Eier vor direkter Sonnenstrahlung geschützt sind.

Optimal ist es, wenn die Anwendung noch am Abend des Liefertages erfolgt.
Nützlinge sind Lebewesen und können nur kurz gelagert werden.
external-link phone angle-left angle-right bars minus plus logo_katz_biotech angle-double-down angle-double-up angle-double-right angle-double-left