Phyto-Raubmilbe gegen Spinnmilben

Phytoseiulus persimilis

12,50 €

Staffelpreise anzeigen

Menge Stückpreis
bis 12,50 € *
bis 12,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 bis 5 Werktage

Lieferform: Tiere und Eier auf Bohnenblättern für 10 m²

  • Artikel-Nr.: 2046h
Spinnmilben biologisch bekämpfen mit Phytoseiulus -Raubmilben Die Raubmilbe Phytoseiulus... mehr
Produktinformationen "Phyto-Raubmilbe gegen Spinnmilben"
Spinnmilben biologisch bekämpfen mit Phytoseiulus-Raubmilben

Die Raubmilbe Phytoseiulus persimilis ist ein aus Chile stammender Nützling, der bereits seit über 20 Jahren bei der biologischen Bekämpfung gegen Spinnmilben erfolgreich eingesetzt wird.

Die Raubmilbe ist ca. 0,5 mm groß, oval-tropfenförmig und unterscheidet sich von der Spinnmilbe durch die leuchtendrote Farbe und die schnellen Laufbewegungen auf dem Blatt. Daher sind sie mit bloßem Auge gut von den Spinnmilben zu unterscheiden, obwohl sie nicht größer als ihre Beute sind.

Wenn keine Spinnmilben mehr vorhanden sind, stirbt auch die Raubmilbe oder wandert ab, da sie sich nur von Spinnmilben ernährt. Es müssen also bei erneutem Befall wieder Phytoseiulus-Raubmilben freigelassen werden.
Raubmilben gegen Spinnmilben Einsatzzeit: sofort ab Auftreten von Spinnmilben, bevor sich eine... mehr
Einsatz
Raubmilben gegen Spinnmilben

Einsatzzeit:
sofort ab Auftreten von Spinnmilben, bevor sich eine zu starke Spinnmilbenpopulation aufgebaut hat.
Die Raubmilbe kann im Innenraum ganzjährig angewendet werden, wobei die Mindesttemperaturen beachtet werden sollten.

Einsatzort:
Innenräume, Wintergarten, Terrasse und Gewächshaus

Einsatzbedingungen:
Temperatur: optimal zwischen 20°C und 28°C; unter 15°C und über 30°C wird die Raubmilbe inaktiv
Luftfeuchte: optimal 65 - 70 %; dazu die Pflanzen während des Einsatzes 1 bis 2-mal täglich mit Wasser besprühen.
Raubmilben gegen Spinnmilben Lieferform: Geliefert werden die Raubmilben auf Bohnenblättern,... mehr
Anwendung
Raubmilben gegen Spinnmilben

Lieferform:
Geliefert werden die Raubmilben auf Bohnenblättern, auf denen sich erwachsene, eiablagebereite Raubmilbenweibchen, Jungtiere und Eier befinden.

Ausbringung:
1. Tüte mit Bohnenblättern erst am Ausbringungsort öffnen.
2. Dabei beim Anfassen nicht zu viel Druck auf die Blätter ausüben, da sonst Tiere zerquetscht werden können.
3. Bohnenblätter in die befallenen Pflanzen legen. Möglichst schattig und nahe bei den Spinnmilben.
4. Restliches Verpackungsmaterial (Einschlagpapier und Folientüte) ebenfalls für 1-2 Tage in den Pflanzen belassen, da sich auch dort noch Raubmilben befinden können.
5. Trockene Blätter können nach 5-7 Tagen entfernt werden.

Erste Erfolge sind erst nach einer Woche sichtbar. Nach zwei Wochen ist eine Wiederholung empfehlenswert.

Lagerhinweis:
Optimal ist es, wenn die Anwendung noch am Abend des Liefertages erfolgt.
Nützlinge sind Lebewesen und können nur kurzzeitig gelagert werden.
external-link phone angle-left angle-right bars minus plus logo_katz_biotech angle-double-down angle-double-up angle-double-right angle-double-left